Cafe Bonitas Kaffeevollautomat – Alles per Knopfdruck

Der Traum von Umsteigern von der klassischen Kaffeemaschine in einen Kaffeevollautomaten ist nun mal ein leicht per Click bedienbarer Automat, der dann auch einfach den Kaffee brüht und raustropfen lässt. Die Cafe Bonitas Maschine sieht so aus, als ob sie den Wünschen im Kaffeevollautomat-Test gerecht werden könnte.

cafe bonitas kaffeevollautomatDie Maschine von Bonitas sieht wirklich aus wie ein kleines Profigerät, das man auch im Selbstbedienungsrestaurant finden könnte. Sie ist glänzend schwarz, hat ein ziemliches großes Abtropfgitter und viele Piktogramme werden nur mithilfe des beleuchteten Displays angezeigt. Oben auf dem Gerät befindet sich der Ladebereich für den Kaffee. Der verschwindet unter einer Klappe und ist kein rundliches Behältnis, wie man solche von Profigeräten im Kaffeeladen kennt.

Vor dem Kaffeebohnenladebehältnis, das innerhalb der Maschine integriert ist, befinden sich zwei Thermoflächen für die beiden Thermogläser, die mit dem Kaffeevollautomaten geliefert werden. Irritierend wirkt ein weißer Schlauch. Der wird anscheinend in einen externen Milchbehälter gesteckt, damit die Milch dort herausgesaugt wird, um dann durch den Kaffeevollautomaten in die Kaffeetassen geleitet zu werden. Der Unterschied von DeLonghi und Saeco Modellen wird klar im Kaffeevollautomaten-Test von kaffeevollautomatcheck.de dargestellt.

Alle Funktionen

  • Alle Kaffeevariationen auf einen Knopfdruck
  • 2 Thermogläser Gratis für Lattee Macchiato, Kaffee, Cappuccino
  • beleuchtetes Farb-Touchscreen, Vorbrühfunktion, 19 Bar Pumpendruck, Dual-Boiler
  • Vorwärmplatte, herausnehmbare Brüheinheit, Kaffeepulverfunktion

Vorteile und Nachteile des Kaffeevollautomaten

Endlich haben wir einen Kaffeevollautomaten gefunden, der so leicht bedienbar ist, dass wirklich jeder damit klar kommt. Im Display werden nicht nur Piktogramme angezeigt, sondern es steht auch eine Beschriftung darunter, was das Piktogramm wirklich bedeutet, denn oft kann nur raten, was was ist.

Praktisch ist der Wassertank mit einer Füllmenge von 1,7 Litern. Prima finden viele Kaffeetrinker die Möglichkeit, die Temperatur des Kaffees genau einzustellen. Das Selbstreinigungs- und Entkalkungsprogramm sorgt für die nötige Sauberkeit, trotzdem lohnt es sich, regelmäßig die Maschine auch von außen zu säubern.

Ganz ehrlich, das Gerät ist teuer genug. Es hätten durchaus vier gratis-Thermogläser mitgeliefert werden können. Das Gerät hat keinen extra An- und Ausschalter wurde kritisiert. Ziehen Sie also nach Gebrauch den Stecker.